Weiterbildungstagung der GIBeT

Frühjahrstagung 2021 · Essen, 04.03.2021—05.03.2021

Programm

09:00–09:30 Uhr

Herzlich willkommen: wir stellen uns vor!

Im Vorfeld der Veranstaltung wollen wir euch uns und die schöne Metropole Ruhr vorstellen. Vielleicht habt ihr ja Lust, nach Corona das Ruhrgebiet auf eigene Faust mal zu erkunden.

Hauptprogramm

09:00–20:00 Uhr

Technikcheck

Das Tagungsbüro ist geöffnet. Es besteht die Möglichkeit für einen Technikcheck

Hauptprogramm

09:30–10:00 Uhr

Begrüßung durch die Hochschulleitung und den GIBeT-Vorstand

Hauptprogramm

10:00–10:15 Uhr

Pause

Hauptprogramm

10:15–12:00 Uhr

Dr. Anja Laroche, Heike Alberts

Schwierige Beratungssituationen im hybriden Semester (Teil 1 von 4)

Die aktuelle Situation stellt uns gerade im Beratungskontext vor neue Herausforderungen. Die klassische Face-to-face Beratung wird durch Telefon-, Mail- und Videoberatung ergänzt und verändert das Beratungssetting. In der Fortbildung beschäftigen wir uns mit dem personzentrierten Beratungsansatz und der daraus resultierenden Haltung für das gewählte Setting. Anhand der konkreten Ausgestaltung des Beratungsprozesses werden Interventionsmöglichkeiten für die verschiedenen Phasen und Anliegen präsentiert und von den Teilnehmenden ausprobiert. Vorgestellt wird darüber hinaus die kollegiale Fallberatung als ein Instrument, um gerade bei schwierigen Beratungen Lösungsperspektiven zu generieren. Gerne können eigene Fälle mit eingebracht werden. In dem Workshop wechseln sich fachlicher Input, die Arbeit in Breaking Rooms mit Kleingruppen sowie die Arbeit im Plenum ab. Zielgruppe dieser Fortbildung sind in erster Linie neue Kolleg*innen in der Studienberatung. Die Fortbildung ist für das GIBeT-Fortbildungscurriculum akkreditiert und folgendem Modul zugeordnet: Modulbereich C: Beratungskompetenzen; C1 Grundlagen der Gesprächsführung und Beratungsmethoden

Workshop (Einsteiger)

10:15–12:00 Uhr

Franziska Brauner

Visualisierung und lebendige Online-Moderation (Teil 1 von 4)

Zentrales Werkzeug für Studienberatende ist Sprache. Bewusstes Erklären, Zuhören, Nachfragen & Verstehen sind neben Beobachtung basale Kompetenzen in der Studienberatung & -information. Visualisierung etabliert sich derzeit als weitere Verständigungsebene in der Szene. Zurecht, finden wir.

Workshop (Für Alle)

12:00–12:40 Uhr

Zentrale Pause

Wir bieten zwischen 12:20 und 12:35 Uhr die Möglichkeit für eine kleine sportliche Betätigung an, die der Hochschulsport der UDE durchführt. Es werden dazu keine Sportgeräte und / oder sportliche Bekleidung benötigt.

Hauptprogramm

12:40–14:00 Uhr

Dr. Anja Laroche, Heike Alberts

Schwierige Beratungssituationen im hybriden Semester (Teil 2 von 4)

Die aktuelle Situation stellt uns gerade im Beratungskontext vor neue Herausforderungen. Die klassische Face-to-face Beratung wird durch Telefon-, Mail- und Videoberatung ergänzt und verändert das Beratungssetting. In der Fortbildung beschäftigen wir uns mit dem personzentrierten Beratungsansatz und der daraus resultierenden Haltung für das gewählte Setting. Anhand der konkreten Ausgestaltung des Beratungsprozesses werden Interventionsmöglichkeiten für die verschiedenen Phasen und Anliegen präsentiert und von den Teilnehmenden ausprobiert. Vorgestellt wird darüber hinaus die kollegiale Fallberatung als ein Instrument, um gerade bei schwierigen Beratungen Lösungsperspektiven zu generieren. Gerne können eigene Fälle mit eingebracht werden. In dem Workshop wechseln sich fachlicher Input, die Arbeit in Breaking Rooms mit Kleingruppen sowie die Arbeit im Plenum ab. Zielgruppe dieser Fortbildung sind in erster Linie neue Kolleg*innen in der Studienberatung. Die Fortbildung ist für das GIBeT-Fortbildungscurriculum akkreditiert und folgendem Modul zugeordnet: Modulbereich C: Beratungskompetenzen; C1 Grundlagen der Gesprächsführung und Beratungsmethoden

Workshop (Einsteiger)

12:40–14:00 Uhr

Franziska Brauner

Visualisierung und lebendige Online-Moderation (Teil 2 von 4)

Zentrales Werkzeug für Studienberatende ist Sprache. Bewusstes Erklären, Zuhören, Nachfragen & Verstehen sind neben Beobachtung basale Kompetenzen in der Studienberatung & -information. Visualisierung etabliert sich derzeit als weitere Verständigungsebene in der Szene. Zurecht, finden wir.

Workshop (Für Alle)

19:00–20:00 Uhr

Netzwerktreffen der GIBeT

Wie läuft es digital: Best Practice an den Hochschulen, informeller Austausch, Möglichkeit für „Breakout-Rooms“

Hauptprogramm