Interne Bereiche:
Mitgliederbereich
Fortbildungsdatenbank

Fachtagungen und Publikationen in den 1980er Jahren

info Studentenberatung Sondernummer 1/1980 »Studienberatung als Institution«

Beyer, Heinz-Jürgen (1980): Studienberatung als Institution, info Studentenberatung Sondernummer 1/1980 5.5 M

Diese 37-seitige Sondernummer 1/1980 des info Studentenberatung wurde von dem Saarbrücker Studienberater Dr. Heinz-Jürgen Beyer im September 1979 zusammengestellt und erschien im März 1980. Eingegangen wird auf die organisatorische Entwicklung der Studienberatung (u. a. Studienfachberatung vs. Zentrale Studienberatung), die Beratungspraxis (u. a. Anbindung Kooperation, Aus-, Fort- und Weiterbildung) sowie auf Perspektiven. Im Anhang werden die aktuellen gesetzlichen Regelungen zum Thema Studienberatung dokumentiert.

Münster – Frühjahr 1980

ARGE-Fachtagung »Probleme der Studentenberatung«
Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 6.–8. März 1980

Der Tagung ist das info Studentenberatung Sondernummer 2/1980 zuzuordnen. Da es innerhalb der AG „Konzepte der Institutionenberatung“ zwischen Moderatoren und einem Großteil der Teilnehmer zu einem offenen Konflikt kam und die Teilnehmer danach ohne Moderatoren weiterarbeiten wollten, gibt es dazu ein Teilnehmerprotokoll und einen Beitrag der Moderatoren („Merkwürdige Erfahrungen in der Fortbildung von Studentenberatern“). Eine weitere Besonderheit dieser info-Ausgabe sind fünf tabellarische Darstellungen unter der Überschrift „Verstehen des Berater-Handelns: eine Aufgliederung nach Bestimmungsebenen“: je eine aus der Sicht einer Soziologin und eines Soziologen in einer ZSB, eine weitere aus der Sicht einer ZSB-Psychologin, die vierte aus der Sicht eines Sozialarbeiters in einer Sozialberatungsstelle und die letzte aus der Sicht eines ZSB-Leiters.
Die AG „Zusammenarbeit von Studien- und Berufsberatung“ sieht Verbesserungsbedarf bei der Kooperation zwischen beiden Bereichen.

Darmstadt – Herbst 1980

ARGE-Fachtagung »Probleme der Studentenberatung«
Technische Hochschule Darmstadt, 17.–20. September 1980

Der Tagung ist das info Studentenberatung Nr. 11 zuzuordnen, das nach 13 in Bremen erstellten Ausgaben erstmals von Kolleginnen und Kollegen in Bochum herausgebracht wird. Ausführlich beraten wird im Plenum das von der in Münster eingesetzten Arbeitsgruppe verfasste „Diskussionspapier zur Struktur und Weiterentwicklung der Arbeit der Arbeitsgemeinschaft“, das auch einen Satzungsentwurf umfasst. Das Plenum installiert als „vorläufiges Organ“ der ARGE erstmals einen dreiköpfigen Sprecherrat, lehnt aber eine Vereinsgründung (erneut) ab.

Bremen – Frühjahr 1981

ARGE-Fachtagung »Probleme der Studentenberatung«
Universität Bremen, 25.–28. Februar 1981

Der Tagung ist das info Studentenberatung Nr. 12 zuzuordnen. Es enthält u. a. die auf der Tagung verabschiedete „Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft zu den staatlichen Sparmaßnahmen im Hochschulbereich“. Die AG zur Studienberatung an Fachhochschulen soll künftig nicht weiter geführt werden, da man lieber über ein Thema arbeiten möchte, das für die Studienberatung an Fachhochschulen und an Universitäten gleichermaßen relevant ist. Zur Diskussion gestellt wird eine umfangreiche Stellungnahme zur Kooperation von Studienberatung und Berufsberatung, in deren Kontext auch der Dienstblatt-Runderlass 260/80 der BA vom 28.10.1980 „Berufsberatung für Hochschulstudierende“ im Original abgedruckt ist. Im Vorfeld hatten schon etliche Studienberatungsstellen Material zusammengestellt. In einer Stellungnahme der Berliner LKRP-AG Studienberatung heißt es dazu: „Der Dienstblatt-Runderlaß 260/80 zeigt in aller Deutlichkeit die Tendenz der Berufsberatung, Aufgaben der Hochschule, hier der Studienberatung, zu übernehmen.“

Tübingen – Herbst 1981

ARGE-Fachtagung »Probleme der Studentenberatung«
Eberhard-Karls-Universität Tübingen, 23.–26. September 1981

Der Tagung sind info Studentenberatung Nr. 13 und info Studentenberatung Nr. 14 zuzuordnen.

Braunschweig – Frühjahr 1982

ARGE-Fachtagung »Wie können wir mit Sinn- und Identitätskrisen im Hochschulbereich umgehen?«
Technische Universität Braunschweig Carolo-Wilhelmina, 3.–6. März 1982

Der Tagung ist das info Studentenberatung Nr. 15 zuzuordnen.

Bochum – Herbst 1982

ARGE-Fachtagung »Probleme der Studentenberatung«
Ruhr-Universität Bochum, 22.–25. September 1982

Der Tagung in Bochum 1982 sind u. a. info Studentenberatung Nr. 16 und Nr. 17 zuzuordnen.

Berlin – Frühjahr 1983

ARGE-Fachtagung »Studentenberatung – von studentischer Selbstorganisation zur Verwaltungsdienstleistung?«
Hochschule der Künste Berlin, 2.–5. März 1983

Der Berliner Tagung von 1983 sind u. a. info Studentenberatung Nr. 18 und Nr. 19 zuzuordnen, dazu eine kleine Materialiensammlung.

Aachen – Herbst 1983

ARGE-Fachtagung »Medien in der Studienberatung«
Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen, 21.–24. September 1983

Auch der Tagung in Aachen 1983 ist u. a. das (letzte) info Studentenberatung Nr. 20 zuzuordnen.

Essen – Frühjahr 1984

ARGE-Fachtagung »Weiterentwicklung der überregionalen Kooperation in der Studentenberatung«
Universität Essen, 21.–24. März 1984

Der Essener ARGE-Tagung von 1984 ist u. a. teilweise das info Studentenberatung Nr. 20 zuzuordnen. Es ist die letzte Ausgabe der ARGE-Publikationsserie "info Studentenberatung".

Kassel (in Gelnhausen) – Herbst 1984

ARGE-Fachtagung »Weiterentwicklung der Studienberatung, Krise des Arbeitsmarkts, Veränderungen in der Beratungsarbeit mit Schülern, Studierenden und Absolventen«
Universität – Gesamthochschule Kassel, 19.–22. September 1984

Von 1985 bis 1987 gab die ARGE die Zeitschrift für Theorie und Praxis der Studien- und Studentenberatung heraus. Kurz davor und parallel dazu erschienen keine Info-Hefte, Rundbriefe oder Tagungsberichte.

Gießen (in Gelnhausen) – Frühjahr 1985

ARGE-Fachtagung »Wissenschaftliche Ressourcen – studienberaterische Praxis«
Justus-Liebig-Universität Gießen, 5.–9. März 1985

(Zeitschrift für Theorie und Praxis der Studien- und Studentenberatung, s. o.)

Münster – Herbst 1985

ARGE-Fachtagung »Die 90er Jahre - neue Wege in der Studienberatung?«
Westfälische Wilhelms-Universität Münster, 18.–21. September 1985

Hannover – Frühjahr 1986

ARGE-Fachtagung »Probleme der Studentenberatung«
Universität Hannover, 5.–8. März 1986

Bochum – Herbst 1986

ARGE-Fachtagung »Studienberatung mit Blick auf Europa«
Ruhr-Universität Bochum, 17.–20. September 1986

Oldenburg – Frühjahr 1987

ARGE-Fachtagung »Ex-Amen – was dann? Probleme mit dem Studien-Ende«
Carl-von-Ossietzky-Universität Oldenburg, 11.–14. März 1987

Zeitschrift für Theorie und Praxis der Studien- und Studentenberatung

Die von der ARGE herausgegebene Zeitschrift für Theorie und Praxis der Studentenberatung erschien mit fünf Ausgaben von 1985 bis 1987. In dieser Zeit gab es keine anderen länderübergreifenden ARGE-Veröffentlichungen. Einige Ausgaben enthalten Bezüge zu Themen, die auf ARGE-Tagungen dieser Jahre behandelt worden sind. Die Redaktion wechselte bei jeder Ausgabe. Nach Heft 1 von 1987 über „Neue Technologien an der Hochschule“ musste die Zeitschrift aus finanziellen Gründen eingestellt werden.

Heidelberg – Herbst 1987

ARGE-Fachtagung »Beratung und Therapie an der Hochschule«
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg, 16.–19. September 1987

Nach der Heidelberger Tagung löst der erste ARGE-Rundbrief die Ära der Zeitschrift für Theorie und Praxis der Studien- und Studentenberatung ab, die von 1985 bis 1987 dauerte. ARGE-Rundbriefe, meist in Form maschinegeschriebener, hektografierter und gehefteter A4-Blätter ohne Einband, gibt es bis 1993; der letzte ist die nach der Tagung in Dresden erschienene Nummer 13.

Berlin – Frühjahr 1988

ARGE-Fachtagung »Probleme der Studentenberatung«
Technische Universität Berlin, 9.–12. März 1988

Während Tagungseinladung und -programm sowie Tagungsbericht (Rundbrief Nr. 3) unmittelbar der Berliner Tagung zuzuordnen sind, ist der Rundbrief Nr. 2 thematisch eher unabhängig: Er behandelt das Thema „Studienwahl und -entscheidung“ unter verschiedenen, teils bis heute aktuellen Aspekten.

Freiburg – Herbst 1988

ARGE-Fachtagung »Probleme der Studentenberatung«
Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, 21.–24. September 1988

München – Frühjahr 1989

ARGE-Fachtagung »Probleme der Studentenberatung«
Ludwig-Maximilians-Universität München, 1.–4. März 1989

Braunschweig – Herbst 1989

ARGE-Fachtagung »Probleme der Studentenberatung«
Technische Universität Carolo-Wilhelmina zu Braunschweig, 13.–16. September 1989

ARGE-Rundbrief-Sondernummer 1989 zur Geschichte der ARGE

Im Zusammenhang mit der Tagung an der Humboldt-Universität zu Berlin, die als einzige Studienberatertagung auf dem Territorium der DDR stattfand, wurde eine Sondernummer des ARGE-Rundbriefs zur Geschichte der ARGE zusammengestellt. Nach dem Mauerfall entstanden rasch immer mehr Kontakte zwischen den Hochschulen der Bundesrepublik und der DDR. Das galt auch für diejenigen Hochschulstellen, die mit Studienberatung zu tun hatten bzw. künftig zu tun haben sollten. In dieser Situation übernahm Gerhard Zacharias (U Bremen) die Aufgabe, aussagekräftige Dokumente zur Geschichte der ARGE zusammenzustellen, um die ARGE den Kolleginnen und Kollegen in der DDR vor dem Hintergrund ihrer Entwicklung vorstellen zu können. Die Dokumente erschienen 1989 in einer Rundbrief-Sondernummer.